Betriebliche Zusatzrente – Betriebliche Alterversorgung (bAV) – Versorgungswerke

Die Betriebliche Altersversorgung

Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer wird die betriebliche Versorgung in den kommenden Jahren von herausragender Bedeutung sein. Informieren Sie sich jetzt über „das“ Thema des Jahres, die verschiedenen Modelle und Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung, ihre Risiken und Chancen. Was Sie jetzt als Arbeitgeber und Arbeitnehmer wissen müssen und was wir für Sie tun können:

Haftungsrisiken nach § 1 I BetrAVG.

Darstellung der Haftungsrisiken, Einstandspflicht und Differenzhaftung des Arbeitgebers.

Aktuelle Rechtsprechung

Haben Sie Fragen zur aktuellen Rechtsprechung der Arbeitsgerichte und des EUGH zu Haftungs- und Schadenersatzrisiken des Arbeitgebers Unisex-Tarif-Rechtsprechung für Zeiten vor dem 18.08.2008? Wir haben die Antwort.

Basel III

Welche Auswirkungen fehlende Modelle auf die Kreditvergabe haben und welche Gegenmaßnahmen Sie durch bAV-Modelle ergreifen können, sagen wir Ihnen gerne.

Sichtung und Prüfung bestehender Verträge und betrieblicher Versorgungsordnungen – Risikoanalyse

Bestehende Verträge werden einer umfassenden Ist-Analyse unterzogen, um das Vertragsrisiko aufgrund der Anbindung an verschiedene Vertragspartner zu evaluieren.

Ermittlung der notwendigen Rückstellungen.

Entwicklung von Bündelungsstrategien.

Mini-Job Rentenmodelle

Rechtliche Beratung bei der Implementierung von Modellen der bAV nach BetrAVG und Finanzplanungskonzepten.

Darstellung der verschiedenen Durchführungswege

Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds, Direktzusage, Unterstützungskasse nebst Chancen und Risiken-Analyse.

Entwicklung insolvenzfestet Modelle der betrieblichen Altersversorgung nach §§ 7, 14 BetrAVG.

Steuerliche Betrachtung

Gemäß § 3 Nr. 63 EStG – Freistellungsvorschriften, Alterseinkünftegesetz 2005 (§ 22 Nr.1 Satz 3,a,aa EStG) Alternativen zu: Riester, Direktversicherung, Lebensversicherung, VWL u.a.

Wettbewerbsvorteile

Verschaffen Sie sich Wettbewerbsvorteile durch Bindung hochqualifizierter Mitarbeiter.

Umwandlungsmodelle

Welche Möglichkeiten der steuer- und lohnnebenkostenmindernden Entgeltumwandlung es nach § 1a BetrAVG gibt (Leistungszusagen/ Arbeitszeitkonten & „Flexi II“-Gesetz-2009 – Anlagerestriktionen), sagen wir Ihnen gerne.

Steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten

Gerne beraten wir Sie über die negative Auswirkungen von Pensionsrückstellungen auf Bilanzen und GuV , sowie liquiditätssteigernde – und bilanzneutrale Modelle der bAV, Solvency II, Bürgerentlastungsgesetz, Konjunkturpaket II, Wachstumsbeschleunigungsgesetz, die Unverfallbarkeit von Anwartschaften bei Direktversicherung, Pensionskassen, Pensionsfond, Direktzusage, Unterstützungskassen.

Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Thema oder rund um das Thema „Betriebliche Altersversorgung – bAV“ haben, nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Unser  Dienstleistungsspektrum umfasst die außergerichtliche Beratung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern, Steuerberatern und Personalberatern.

KONTAKT